Blühstreifen in Bocholt

Statement des OV BOCHOLT zu Blühstreifen in Bocholt:

 

Der OV Bocholt von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN  freut sich, dass die Stadt mit relativ geringem Kostenaufwand sehr erfolgreich Blühstreifen angelegt hat.

Damit leistet die Klimakommune Bocholt einen kleinen, aber dennoch wichtigen Beitrag, um dem rapiden Insektensterben entgegenzuwirken.

Die GRÜNEN des OV Bocholt gaben seinerzeit den Anstoss, die von den Landwirten genutzten kommunalen Flächen wieder in kommunale Nutzung zurückzuführen und dort Blühstreifen anzulegen

Die Stadt hat damit den Antrag der GRÜNEN des OV Bocholt auf Erstellung einer Biodiversitätsstrategie umgesetzt, der 2016 im Rat behandelt wurde. Nach Weiterleitung in den Umweltausschuss sprachen sich die Ausschussmitglieder für den Antrag aus.

Wir hoffen, dass die Kommune sich auch weiterhin aktiv dieses Themas annimmt.

Der geplante Blühstreifen für Schmetterlinge und Wildbienen östlich des städtischen Friedhofs  ist ein weiterer Schritt hierzu.

Verwandte Artikel