Industriegebiet – Erweiterung

Anfrage zur Erweiterung des Industriegebietes

 

Die Grünen haben Fragen zur Erweiterung des Industriegebietes in Mussum.

In dem geplanten Erweiterungsgebiet befinden sich drei Hofstellen mit bewahrenswerter Fauna, Flora und ein kleiner Wald.

Im Sinne der Nachhaltigkeit und um den Charakter des Gebietes zu erhalten fordern wir die Änderung der noch zu beschließenden Bebauungspläne. Danach sollen sowohl der Wald als auch die Hofstellen in den Bebauungsplan integriert werden.
Nur so ist ein verträglicher Ausgleich zwischen den erhaltenswerten Belangen der Natur und den wirtschaftlichen Notwendigkeiten zur Bereitstellung von industriellen Erweiterungsflächen zu erreichen.

Gerade Bocholt als Klimakommune mit einer Buche im Stadtwappen und gleichzeitig als Kommune mit einem der geringsten Waldanteile in NRW muss hier mit gutem Beispiel vorangehen, um seinem Namen „Klimakommune“ gerecht werden.

Daher bitten wir um die Beantwortung folgender Fragen in der nächsten Stadtverordnetenversammlung:

  1. Gibt es zwingende Gründe, die gegen unsere Forderung sprechen?
  2. Wenn ja, welche?
  3. Warum wird bei der Vergabe von Industriegrundstücken nicht vordringlich darauf geachtet, dass vorzugsweise in die Höhe statt in die Breite gebaut wird?
  4. Wird bei der Vergabe von Grundstücken die Anzahl der Arbeitsplätze in Relation zur Größe des Grundstückes gesetzt?

Verwandte Artikel