Anfrage zur Innenstadtsanierung…

Anfrage zur Innenstadtsanierung und Errichtung eines kleinen Parks in der Innenstadt

in ihrer letzten Haushaltsrede haben die Grünen gefordert, eine Grünanlage/einen kleinen Park in der Innenstadt zu realisieren. In Hinblick auf ein immer wärmer werdendes Klima ist es dringend geboten, auch innerstädtisch Platz für großkronige Bäume zu schaffen, damit sich die Hitze nicht in den Häuserschluchten staut.

Vor diesem Hintergrund möchten wir in der nächsten Stadtverordnetenversammlung gerne wissen, an welchen innerstädtischen Standorten die Möglichkeit geschaffen werden könnte, einen kleinen Park zu errichten.

Bezugnehmend auf das neue Innenstadtkonzept benötigen vor allem die Altstadt und das Ravardiviertel mehr Grün. In diesem Zusammenhang erinnern wir daran, dass im Rahmen von „Ab in die Mitte“ der Gasthausplatz zeitweise in einen Barockgarten verwandelt wurde, was in der Bevölkerung sehr großen Anklang fand.

Zudem möchten die Grünen gerne wissen, wie die Verwaltung sicherstellt, dass für die nötige Umgestaltung der Innenstadt keiner der wenigen verbliebenen großen Bäume der Kettensäge zum Opfer fällt.

Die Grünen fordern, dass bei der Planung für die Innenstadtsanierung alle Bäume innerhalb des Stadtrings als zu erhaltend festgesetzt werden. Die Erfahrung zeigt, dass bei solchen Sanierungen gerne großkronige Bäume gefällt werden, um sie gegen „Bonsai“-Bäume (etwa die japanische Felsenbirne) auszutauschen. Aber gerade die großen Bäume sind für das Mikroklima in der Innenstadt extrem wichtig zur Kühlung und Sauerstoffproduktion!

Vera Timotijević
Stadtverordnete
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ortsverband Bocholt

Verwandte Artikel